Hole Dir jetzt die Holy Hörspiel App für Android oder iOS Geräte!

Passend dazu das Holy Streaming Abo

SPIELZEIT 62 min

KLAPPENTEXT
Sommer 1887: Percy Phelps, ein alter Bekannter von Dr. John Watson, ist verzweifelt. Als Mitarbeiter des Auswärtigen Amtes hatte er von seinem Onkel, Außenminister Lord Holdhurst, den Auftrag erhalten, eine Abschrift eines geheimen Marinevertrags zu erstellen. Doch der Vertrag ist spurlos verschwunden, und Percy liegt nun im Fieber in seinem Haus in Woking. Er befürchtet für das Vereinigte Königreich und damit auch für sich das Schlimmste. Der beratende Detektiv Sherlock Holmes versucht zu ergründen, wie es möglich war, dass das geheime Dokument an einem späten Abend im Mai direkt von Percy Phelps Schreibtisch im Ministerium gestohlen werden konnte. Und wer könnte es gewesen sein? Schon bald verfolgen Holmes und Watson mit dem Geheimpolizisten Forbes eine Spur. Doch der wirkliche Dieb des Marinevertrags ist viel näher, als sie ahnen...

Wie auch in „The Second Stain“ („Der zweite Blutfleck“) muss der beratende Detektiv Sherlock Holmes in der Kurzgeschichte „The Naval Treaty“ ein wichtiges Dokument finden, das einem Mitarbeiter der britischen Regierung abhanden gekommen ist. Interessanterweise ließ Arthur Conan Doyle diese beiden Geschichten im selben Jahr spielen, während sie zugleich in einem Abstand von elf Jahren veröffentlicht wurden. Als erste der beiden Geschichten erschien „The Naval Treaty“, und zwar im Herbst 1893 im „Strand Magazine“. Ein Jahr später wurde diese Kurzgeschichte zusammen mit zehn anderen Fällen im Buch „The Momoirs of Sherlock Holmes“ („Die Memoiren des Sherlock Holmes“) veröffentlicht. „The Second Stain“ wurde ebenfalls zunächst im „Strand Magazine“ veröffentlicht, allerdings erst 1904. 1905 kam diese Geschichte dann mit zwölf weiteren ins Buch „The Return of Sherlock Holmes“ („Die Rückkehr des Sherlock Holmes“). (https://sherlockholmes.fandom.com) „The Naval Treaty“ kennt man im deutschsprachigen Raum unter sehr verschiedenen Titeln; als „Das Geheimabkommen“, „Das Marineabkommen“, „Der geheime Marinevertrag“, „Der geheime Seerechtsvertrag“, als „Der Flottenvertrag“ und als „Der Marinevertrag“. - Kenner der Sherlock-Holmes-Geschichten werden in der ersten Szene unseres Hörspiels einen bekannten Namen vernehmen. - Kenner der TV-Serien „Captain Future“ und „Raumschiff Enterprise: Das nächste Jahrhundert“ werden in der Rolle des Percy Phelps wiederum eine Stimme wiedererkennen; die von Sven Plate. In der beliebten „Captain Future“-Serie sprach er den jungen Ausreißer Ken Scott und später in „Star Trek: The Next Generation“ Wil Wheaton als Wesley Crusher.
(Eric Zerm, Manuskriptautor)

Sherlock Holmes Legends Digital-Abo

Alle neuen Folgen direkt bei Erscheinen digital erhalten.