Hole Dir jetzt die Holy Hörspiel App für Android oder iOS Geräte!

Passend dazu das Holy Streaming Abo

SPIELZEIT 71 min

KLAPPENTEXT
Gemeinsam mit dem Westmann Sans-ear, den man so nennt, weil ihm einst Indianer die Ohren abgeschnitten haben, gelingt es Old Shatterhand, einen Bahn-Überfall der Ogellallah zu vereiteln. Dabei finden sie Hinweise auf ein weiteres Verbrechen. Der Schurke Fred Morgan plant gemeinsam mit seinem Sohn Patrick offenbar eine neue Teufelei: Old Shatterhand und Sans-ear setzen sich auf seine Spur, zumal Sans-ear auch noch eine ganz persönliche Rechnung mit Fred und Patrick Morgan offen hat. Im Glutofen des Llano Estacado begegnen sie dem jungen Bernard Marshal, dessen Vater von Fred Morgan ermordet wurde. Jetzt gilt es, Bernards Bruder Allan zu retten, auf dessen Gold es die zwei Schurken abgesehen haben. Auf der langen Reise nach Kalifornien, bei der die Gruppe auch von den feindseligen Racurroh-Komantschen bedroht wird, bekommt sie Hilfe von Winnetou, dem Häuptling der Apachen. In Kalifornien beginnt ein Wettlauf mit dem Tod, denn die Morgans haben einen großen Vorsprung, und sie wissen, wo sie Allen finden können...

Von Karl Mays Abenteuer „Tödlicher Staub“ gibt es mehrere Versionen. Die erste Fassung erschien 1880 unter dem Titel „Deadly Dust. Ein Abenteuer aus dem nordamerikanischen Westen“ in der Familienzeitschrift „Deutscher Hausschatz in Wort und Bild“. Für den neunten Band der gesammelten Reiseromane, den man heute vor allem unter dem Titel „Winnetou III“ kennt, kombinierte Karl May 1893 die Erzählung „Deadly Dust“ mit der Jahre später verfassten Erzählung „Ave Maria“, die wiederum eine Neufassung von „Im ,wilden Westen' Nordamerikas“ war. Der bürgerliche Name von Sans-ear, Sam Hawerfield, lautet in der Bearbeitung des Karl-May-Verlags Mark Jorrocks. - In unserer großen Karl-May-Hörspielserie entschieden wir uns, das Abenteuer „Tödlicher Staub“ chronologisch nach Old Shatterhands Erlebnissen mit dem alten Scout Old Death anzusiedeln. In einem kurzen Wortwechsel wird kurz darauf Bezug genommen. - Wer unsere Hörspielserie als Ganzes betrachtet, wird zwischen der ersten Folge und dieser 13. Folge eine kleine historische Entwicklung bemerken. In Folge 1 wird die Linie der Eisenbahn vermessen, in Band 12 wird eine Bahnlinie gebaut, und in „Tödlicher Staub“ ist die Bahnlinie zwischen Ost- und Westküste fertig. Jetzt ziehen die Schienen und Züge feindliche Indianer und Banditen magisch an, denn sie erhoffen sich dort Beute. Die Beute, die sich Fred Morgan erhofft, ist Goldstaub, ein bei Karl May wiederkehrendes Motiv, und erneut bringt dieser „Deadly Dust“ Tod und Mord mit sich.

Zum letzten Mal ist hier innerhalb unserer Karl-May-Serie die markante Stimme von Bernd Rumpf zu hören. Der Schauspieler und Synchronsprecher, dessen Stimme im deutschsprachigen Raum über viele Jahre hinweg eng mit dem Gesicht Liam Neesons verbunden war, verstarb am 1. Oktober 2019 im Alter von 72 Jahren. Es war uns eine Ehre, mit Ihnen zu arbeiten.
(Eric Zerm, Manuskript-Autor)

Karl May Abo

Alle neuen Folgen direkt bei Erscheinen digital erhalten.